Veranstaltungshinweise

Veranstaltungshinweise


Skat-Turnier

01.03.2020 ab 10 Uhr: Skat-Turnier mit attraktiven Preisen +++ Ort: Clubgastronomie +++ Beginn: 10 Uhr +++ Startgeld: 5 Euro (vor Turnierbeginn zu zahlen) +++ Der Vorstand der Tennisabteilung wünscht allen Teilnehmern »viel Spaß beim Kloppen«…

Saisoneröffnung

28.03.2020 ab 10 Uhr +++ Saisoneröffnung +++ Schleifchenturnier +++ Kaffee & Kuchen +++ Leckeres vom Grill +++ Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme! Lasst uns die neue Tennissaison gemeinsam mit einem wunderbaren Breitensport-Event begrüßen…


Photocredit: Pixabay

Ausgeglichene Bilanz

Ausgeglichene Bilanz


Die erste Garnitur der TuS-Tennisherren hat in der WTV-Winterrunde in der Westfalenliga nach fünf Spieltagen eine absolut ausgeglichene Bilanz. Zwei Niederlagen (in Wanne-Eickel und in Bochum) stehen zwei Siege (in Iserlohn und gegen Versmold) gegenüber, dazu gesellt sich ein Remis – zuletzt beim Bielefelder TTC. Dort spielte der TuS stark auf und verbuchte nach den Erfolgen von Vadym Ursu (3:6, 6:4, 11:9 gegen Louis Weßels) und Luca Sobbe (3:6, 6:1, 10:8 gegen Jonas Erdmann) zwei Einzelsiege. Eben diese beiden Protagonisten waren auch im Doppel erfolgreich, so dass am Ende auf 3:3 gestellt werden konnte. Im Heimspiel am 9. Februar gegen Paderborn will man die nötigen Punkte zum Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Am 16. Februar sieht man sich gegen Tabellenführer Halle eher als Außenseiter.

Damen mit weißer Weste

Die erste Damen-Mannschaft des TuS Ickern besitzt auch nach vier Spieltagen eine blütenweiße Weste. Salzkotten (6:0), Kamen-Methler (6:0), Herford (4:2) und Bielefeld (6:0) konnten klar in Schach gehalten werden, am 8. Februar (bei Hansa Dortmund) und am 15. Februar (in Westerkappeln) wird die Winterrunde dann rund gemacht. Hoffentlich mit dem angestrebten Aufstieg in die Westfalenliga.


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Zwei Kantersiege für die Damen

Zwei Kantersiege für die Damen


Die Damen des TuS Ickern wollen es offenbar den Herren gleichtun und auch im Winter bald in der Westfalenliga aufschlagen. Das jedenfalls lassen die Resultate der ersten beiden Verbandsligaspieltage in der laufenden Winterrunde des Westfälischen Tennis-Verbandes vermuten. Nach dem 6:0 zum Auftakt über den TC Rot-Weiß Salzkotten wurden auch die Damen des TC Kamen-Methler mit dem höchstmöglichen Endresultat nach Hause geschickt. Nächster Halt ist der TC Herford, die weitere Konkurrenz heißt darüber hinaus TSV Westerkappeln, TSC Hansa Dortmund und Tennispark Bielefeld. Klappt alles, spielen die Damen und Herren des TuS sowohl im Sommer, als auch im Winter schon bald in der höchsten Verbandsklasse. Das wäre einmalig in der Vereinsgeschichte des TuS Ickern.

Herren siegen in Iserlohn

Die Westfalenliga-Herren des TuS konnten ihre Bilanz nach der 1:5-Auftaktniederlage beim TC Parkhaus Wanne-Eickel durch einen 4:2-Auswärtserfolg beim TC Iserlohn zunächst einmal ausgleichen und sich so ins Mittelfeld der 8er-Gruppe schieben. Im Kampf um den angestrebten Klassenerhalt wartet aber noch jede Menge bärenstarke Konkurrenz auf die Ickerner Männer, allen voran der TC Blau-Weiss Halle, der Tennispark Versmold sowie der TC Grün-Weiß Paderborn.


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Zwei Königstitel

Hnat und Sobbe holen »Königstitel«

Bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften konnte die Tennisabteilung des TuS Ickern in der »Königsdisziplin« der Altersklasse U18 beide Titel abräumen! Laura Hnat setzte sich bei den Juniorinnen U18 mit 6:4, 6:3 im Endspiel gegen Vereinskameradin Lilly-Rose Matschke durch, Schwester Lisa-Lotta erreichte in diesem Feld darüber hinaus das Semifinale. Bei den Junioren U18 siegte Luca Matteo Sobbe durch einen 6:3, 6:3-Erfolg über den Gladbecker Fabio Spies, Maximilian Petzel spielte sich unter die letzten Vier. Außerdem: bei den Juniorinnen U16 erreichte Lelanie Hillebrand die Vorschlussrunde, Anastasia Schwalbinger freute sich bei den Juniorinnen U12 als Finalistin über einen sehr guten zweiten Platz und Eric Lennox Drahten konnte sich bei den Junioren U14 ins Halbfinale spielen.


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Was lange währt…

Was lange währt…


…wird schon sehr bald endlich gut. Der Umbau der Gästetoiletten im vorderen Gastronomie-Trakt des Clubhauses neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Die Damen- und Herren-Toiletten werden seit geraumer Zeit komplett erneuert. Nicht mehr lang und die neuen Räumlichkeiten werden freigegeben.


Photocredit: www.tennisredaktion.de