Doppelter Klassenerhalt

Damen und Herren sichern Westfalenliga


ICKERN – Erstmals in der Geschichte des TuS Ickern spielten sowohl die Damen, als auch die Herren im selben Jahr in der Westfalenliga. Am letzten Spieltag hatten beide Aushängeschilder des TuS Heimrecht und so kam es am »Kattenstätter Busch« vor zahlreichen Zuschauern zu einem echten »Matchday«.

Damen am Ende auf Rang Drei

Die Damen setzten sich gegen die zweite Vertretung des TC Blau-Weiss Halle mit 5:4 durch. Überragend hierbei die beiden Russinnen Svetlana Iansitova und Julia Avdeeva an den Positionen Eins und Zwei, die mit 6:0, 6:0 und 6:1, 6:1 überaus glatt siegen konnten. Paula Rumpf (6:2, 6:2) sorgte an Drei für den dritten Punkt, wogegen sich Nina Dillwald sowie die Schwestern Lisa Lotta und Lilly Rose Matschke in jeweils zwei Sätzen geschlagen geben mussten. Da beide Teams am letzten Spieltag jenseits von Gut und Böse waren, teilte man die Doppel mit 2:1 zu Gunsten der Gastgeberinnen auf. Die Damen um Spielführerin Nina Dillwald landeten demzufolge nach vier Siegen und nur zwei Niederlagen in der Endabrechnung auf einem hervorragenden dritten Westfalenliga-Platz.

Herren sichern Klassenerhalt

Die Herren setzten sich gegen die zweite Mannschaft des TC Iserlohn etwas überraschend, aber völlig verdient mit 6:3 durch. Nach den Einzeln hatte es 4:2 für den TuS gestanden, in den hochklassigen Doppeln machten die Herren vom »Kattenstätter Busch« den 6:3-Gesamtsieg und somit den angestrebten Klassenerhalt perfekt. Für die Einzelpunkte sorgten Vadym Ursu (6:2, 6:4), Vasko Mladenov (7:5, 3:6, 6:1), Dan-Alexandru Tomescu (6:3, 6:1) und Julian Kenzlers (6:0, 6:1), Luca Matteo Sobbe verlor in zwei Sätzen mit 6:7, 2:6 und Max Flüggen musste nach über dreistündiger Spielzeit beim Stande von 0:1 im dritten Satz wegen Oberschenkelkrämpfen aufgeben. Ersatzmann Noah Grüter machte seine Sache beim sicheren 6:3, 6:2-Erfolg im dritten Doppel an der Seite von Sobbe ausgezeichnet. Am Ende rangierte der TuS Ickern in der 7er-Gruppe nach zwei Siegen aus sechs Spielen auf Platz Fünf.


Photocredit: www.tennisredaktion.de