Zwei Kantersiege für die Damen

Zwei Kantersiege für die Damen


Die Damen des TuS Ickern wollen es offenbar den Herren gleichtun und auch im Winter bald in der Westfalenliga aufschlagen. Das jedenfalls lassen die Resultate der ersten beiden Verbandsligaspieltage in der laufenden Winterrunde des Westfälischen Tennis-Verbandes vermuten. Nach dem 6:0 zum Auftakt über den TC Rot-Weiß Salzkotten wurden auch die Damen des TC Kamen-Methler mit dem höchstmöglichen Endresultat nach Hause geschickt. Nächster Halt ist der TC Herford, die weitere Konkurrenz heißt darüber hinaus TSV Westerkappeln, TSC Hansa Dortmund und Tennispark Bielefeld. Klappt alles, spielen die Damen und Herren des TuS sowohl im Sommer, als auch im Winter schon bald in der höchsten Verbandsklasse. Das wäre einmalig in der Vereinsgeschichte des TuS Ickern.

Herren siegen in Iserlohn

Die Westfalenliga-Herren des TuS konnten ihre Bilanz nach der 1:5-Auftaktniederlage beim TC Parkhaus Wanne-Eickel durch einen 4:2-Auswärtserfolg beim TC Iserlohn zunächst einmal ausgleichen und sich so ins Mittelfeld der 8er-Gruppe schieben. Im Kampf um den angestrebten Klassenerhalt wartet aber noch jede Menge bärenstarke Konkurrenz auf die Ickerner Männer, allen voran der TC Blau-Weiss Halle, der Tennispark Versmold sowie der TC Grün-Weiß Paderborn.


Photocredit: www.tennisredaktion.de

»BREAKCHANCE« diesmal in Bochum

»BREAKCHANCE« diesmal in Bochum


Die beim TuS Ickern beheimatete Rollstuhltennis-Initiative »BREAKCHANCE« hatte am Samstag, 23. November 2019 zum zweiten Aktionstag »BREAKCHANCE on Tour« eingeladen. Nach dem sehr erfolgreichen Tagesausflug im Juli dieses Jahres nach Köln in die Akademie von Davis-Cup-Sieger und »BREAKCHANCE«-Botschafter Marc-Kevin Goellner im Juli dieses Jahres ging es nun zum Jahresabschluss nach Bochum in den beeindruckenden »Ruhr-Park«. Dort wurden ausnahmsweise dann mal keine gelben Bälle über die Netze geschlagen, diesmal standen ausschließlich gesellige Momente im Vordergrund. Etwas Vorweihnachtsshopping, leckere Cappuccinos, etwas Bummeln und ein wunderbares gemeinsames Burgeressen standen auf der Agenda.

Perfekte Location

Das Restaurant »The ASH« bot hierbei das perfekte Ambiente. Mit dabei waren unter anderem Titelsponsor Robert Kramer vom gleichnamigen Garten- & Landschaftsbaubetrieb aus Waltrop, Wolfgang Manthey, Ex-Vorsitzender der Tennisabteilung des TuS Ickern und dessen Frau Annegret sowie Birgit und Dirk Prior, die der Initiative seit Jahr und Tag leidenschaftlich zur Seite stehen und unverzichtbaren Support leisten.

Rollifahrer drehen Spieß um

Nicht dabei sein konnte diesmal »BREAKCHANCE«-Botschafter Andre Begemann, der seine feste Zusage aus gutem Grunde zurückziehen musste, da er zeitgleich im portugiesischen Maia im Finale des dortigen ATP-Challengerturniers stand. So drehten unsere Rollstuhlfahrer kurzerhand den Supporter-Spieß um und schickten ihrerseits Unterstützung aus Bochum in den Norden Portugals. Mit Erfolg: »Bege« siegte im Endspiel an der Seite seines Partners Daniel Masur mit 7:6, 6:4 und sicherte sich so seine 25. ATP-Challengerkrone. Vielleicht auch ein wenig beflügelt durch den Support aus der Heimat…


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Weihnachtsfeier 2019

Weihnachtsfeier 2019


Die Tennisabteilung des TuS Ickern veranstaltet am Freitag, 6. Dezember 2019 seine diesjährige Weihnachtsfeier für alle Kinder und Jugendlichen, Eltern und Erwachsenen. Ab 18 Uhr gibt es für einen kleinen Unkostenbeitrag (10 Euro/Erwachsener, Kinder und Jugendliche frei) ein abwechslungsreiches griechisches Buffet, für die kleinen Weihnachtswichtel gibt es diesmal Hot Dogs, Chicken Nuggets und Pommes Frites. Nur die Getränke werden individuell bezahlt. Damit das Clubwirte-Ehepaar Denisa und Marian alles perfekt vorbereiten kann, wird um eine vorherige Anmeldung gebeten (Mail an tusickern@t-online.de oder direkt telefonisch unter 02309/72860 bei Clubsekretärin Corinna).  


Photocredit: Pixabay

Zwei Königstitel

Hnat und Sobbe holen »Königstitel«

Bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften konnte die Tennisabteilung des TuS Ickern in der »Königsdisziplin« der Altersklasse U18 beide Titel abräumen! Laura Hnat setzte sich bei den Juniorinnen U18 mit 6:4, 6:3 im Endspiel gegen Vereinskameradin Lilly-Rose Matschke durch, Schwester Lisa-Lotta erreichte in diesem Feld darüber hinaus das Semifinale. Bei den Junioren U18 siegte Luca Matteo Sobbe durch einen 6:3, 6:3-Erfolg über den Gladbecker Fabio Spies, Maximilian Petzel spielte sich unter die letzten Vier. Außerdem: bei den Juniorinnen U16 erreichte Lelanie Hillebrand die Vorschlussrunde, Anastasia Schwalbinger freute sich bei den Juniorinnen U12 als Finalistin über einen sehr guten zweiten Platz und Eric Lennox Drahten konnte sich bei den Junioren U14 ins Halbfinale spielen.


Photocredit: www.tennisredaktion.de

Was lange währt…

Was lange währt…


…wird schon sehr bald endlich gut. Der Umbau der Gästetoiletten im vorderen Gastronomie-Trakt des Clubhauses neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Die Damen- und Herren-Toiletten werden seit geraumer Zeit komplett erneuert. Nicht mehr lang und die neuen Räumlichkeiten werden freigegeben.


Photocredit: www.tennisredaktion.de